RxJava Grundlagen für reaktive Programmierung
Einführung, Grundlagen und Praxis reaktiver Apps

Reaktive Anwendungen sind ein in Zeiten von Cloud, BigData und Microservices aufgekommenes Paradigma, welches viele Vorteile verspricht.

Neben Android Anwendungen findet sich das Muster von reactive Programming zunehmend in modernen Frameworks, wie bespielsweise Angular. Durch den Einsatz von reactive Extensions (Rx), z.B. RxJava, lassen sich Anwendungen entwickeln, die gleichermaßen von der Ausdrucksstärke der Library RxJava, wie auch der Herangehensweise, in Events und Datenflüssen zu denken, profitieren. Mit reaktiver Programmierung als einer natürlichen Weiterentwicklung des Observer-Patterns wird es ermöglicht, robuste und anpassungsfähige Anwendungen zu erstellen.

Schulungsziel

Diese Schulung vermittelt in kompakter Form die Grundlagen reaktiver Programmierung am Beispiel von RxJava 2. Anhand vieler Beispiele und Übungen lernen Sie Muster und Lösungen für gängige Anforderungen kennen.

Nach der Schulung sind Sie in der Lage, eigene Anwendungen mit RxJava zu entwickeln und von dem Modell "reaktive Programmierung" zu profitieren.

Zielgruppe

Java-Programmierer, die die Grundlagen von RxJava 2 und reaktiver Programmierung kennenlernen möchten.

Vorkenntnisse

Java Grundlagen, Java 8 Lambda/Stream API

Dauer

2 Tage

Themen

Folgende Themen werden in der RxJava Schulung behandelt:

  • Hintergründe

    • Das Reaktive Manifest

    • Eigenschaften reaktiver Systeme

  • Einführung in Reaktive Programmierung mit RxJava

  • Observables, Observers und Subjects

    • Observables erzeugen

    • Subscribing und Unsubscribing

    • Hot und cold Observables

    • Subjects

  • Operationen auf einem Datenstrom

    • Transformationen mit map und flatMap

    • Elemente gruppieren

    • Filtern von Datenströmen

    • Daten akkumulieren

  • Zusammenführen von Datenströmen

    • Die Operationen zip, merge, concat und combineLatest

    • Bedingtes Zusammenführen mit amb, takeUntil, takeWhile, skipUntil und skipWhile

    • Defaultwerte verwenden

  • Fehlerbehandlung

    • Konzepte der Fehlerbehandlung

    • Return und resume

    • Wiederholungen

  • Concurrency

    • Scheduler

    • Parallele Verarbeitung von Datenströmen

    • Buffering, Throttling und Debouncing

    • Backpressure

  • Testen reaktiver Anwendungen

Unsere Schulungen bieten wir auch als Inhouse Schulung an. Damit haben Sie die Möglichkeit die Schwerpunkte der Schulung zu beeinflussen und die Gruppenzusammensetzung für Ihren Schulungsbedarf zu optimieren.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und stimmen den für Sie passenden Zeitraum ab.

Für spezielle Fragestellungen oder gezielte Unterstützung bieten wir sowohl Workshops als auch Beratung an - senden Sie uns einfach eine Anfrage und schildern Sie Ihren Bedarf.

Los geht's!

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir Sie am besten erreichen können.